Blog2018-11-20T22:50:24+01:00

Blog

Welche Bedeutung hat Google for Jobs im Recruiting?

Fast die Hälfte der deutschen Jobsuchen im Internet starten heutzutage über die „Google-Suche“. Kein Wunder also, dass es für Google sehr interessant ist,
auch auf diesem Feld aktiv zu sein. Die USA sind hier schon seit 2017 Vorreiter. Seit Mai 2019 ist dieses SERP-Feature (Search Engine Result Pages) nun auch
in Deutschland offiziell im Live-Betrieb. Ein Grund, etwas tiefer in die Praxis zu blicken und die Möglichkeiten zu hinterfragen.

Dazu spricht Hrsg. und Autor Ralph Dannhäuser mit Oliver Reinsch aus Berlin. Oliver Reinsch ist Gründer und Geschäftsführer der E-Recruiting-Software Connectoor und berät seit mehr als 15 Jahren Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu dem Thema der modernen Personalbeschaffung.

Im neuen Praxishandbuch Social Media 4. Auflage geht Oliver Reinsch als Interview-Partner auch auf das Thema „Google for Jobs“ im Kapitel „Trends im Recruiting“ ein.

Weitere Infos zum Buch: hier klicken!

Jetzt gleich bestellen!
Von |05. Februar 2021|Schlagwörter: , , |

Wichtigkeit von Personal Branding für Recruiter

Warum benötigt ein Recruiter oder Hiring-Manager ein professionelles und ansprechendes Profil auf XING oder LinkedIn? Warum ist „Personal Branding“ aus Recruitersicht auch auf anderen Kanälen so wichtig?

Dazu spricht Hrsg. und Autor Ralph Dannhäuser mit Joachim Rumohr, einem der führenden Experten für digitales Marketing im B2B mit XING und LinkedIn. Seit mehr als zwanzig Jahren gibt Rumohr sein Wissen als Berater, Trainer und Vortragsredner weiter. Seit 2011 kennen sich beide Gesprächspartner persönlich durch eines von Rumohr`s XING-Seminaren und pflegen seither engen beruflichen Kontakt.

Im neuen Praxishandbuch Social Media 4. Auflage geht Joachim Rumohr als Interview-Partner auch auf das Thema „Personal Branding für Personalsuchende“ im Kapitel XING ein.

Weitere Infos zum Buch: hier klicken!

Jetzt gleich bestellen!
Von |07. Dezember 2020|

Warum Sie auf Twitter im Recruiting nicht verzichten dürfen

„Warum Sie auf Twitter im Recruiting nicht verzichten dürfen“  so lautet das Kapitel von Co-Autorin Barbara Braehmer in der 4. komplett überarbeiteten Auflage des Praxishandbuch Social Media Recruiting. Barbara Braehmer aus Bonn ist Geschäftsführerin der Intercessio GmbH, Master Sourcerin, pragmatische Talentfinderin, Social Recruiting Coach, Trainerin und Autorin des Besteller-Kompendiums „Praxiswissen Talent Sourcing“.

Hier finden Sie ein Interview zur Neuerscheinung, das Herausgeber und Autor Ralph Dannhäuser mit Barbara Braehmer zu ihrem Beitrag geführt hat.

Um was es in dem Kapitel von Barbara Braehmer geht

(mehr …)

Von |02. Dezember 2020|

Erfolgsfaktoren von Social Media Recruiting in Unternehmen

„Erfolgsfaktoren von Social Media Recruiting in Unternehmen“ so lautet das Kapitel von Co-Autor Hans Fenner in der 4. komplett überarbeiteten Auflage des Praxishandbuch Social Media Recruiting. Hans Fenner ist Geschäftsführer der Capita-Consulting GmbH und seit über 20 Jahren ein internationaler Berater, Coach und Speaker für alle Führungs- HR- und Personalmarketing-Themen. Bis 1999 war er als Direktor bei Medtronic Europe auch für die Personalauswahl und die Personalentwicklung verantwortlich.

Hier finden Sie ein Interview zur Neuerscheinung, das Herausgeber und Autor Ralph Dannhäuser mit Hans Fenner zu seinem Beitrag geführt hat.

Um was es in dem Kapitel von Hans Fenner geht

(mehr …)

Von |30. November 2020|

Social Media Recruiting mit Instagram

„Social Media Recruiting mit Instagram“, so lautet das Kapitel von den Co-Autoren Maren Kaspers und Melanie Marquardt in der  4. komplett überarbeiteten Auflage des Praxishandbuch Social Media Recruiting. Maren Kaspers ist selbstständige Beraterin und Expertin für Online-Marketing – mit den Schwerpunkten Social Media und Performance Marketing. Melanie Marquardt ist Expertin für Employer Branding und Recruiting und verantwortet seit 2013 bei einem großen Konzern u.a. das Personalmarketing national. Beide betreiben gemeinsam seit 2016 den bekannten Blog Team-HR.

Hier finden Sie ein Interview zur Neuerscheinung, das Herausgeber und Autor Ralph Dannhäuser mit Maren Kaspers und Melanie Marquardt  zu deren Beitrag geführt hat.

Um was es in dem Kapitel von Maren Kaspers und Melanie Marquardt geht: 

(mehr …)

Von |26. November 2020|

HR-Analytics, Arbeitsmarktdaten und Recruitingautomatisierung

„Tschüss Post & Pray: Wie Analytics, Arbeitsmarktdaten und Automatisierung das Recruiting revolutionieren – eine Praxis-Anleitung“  so lautet das Kapitel von den Co-Autoren Jan Kirchner und seiner Kollegin Kathrin Weller in der 4. komplett überarbeiteten Auflage des Praxishandbuch Social Media Recruiting. Jan Kirchner ist aus Hamburg und Geschäftsführer der Wollmilchsau GmbH, HR-Blogger und Speaker für alle Themen rund um HR und Personalmarketing. Zuvor war er einige Jahre selbst als Recruiter und Personalberater tätig.

Hier finden Sie ein Interview zur Neuerscheinung, das Herausgeber und Autor Ralph Dannhäuser mit Jan Kirchner zu seinem Beitrag geführt hat.

Um was es in dem Kapitel von Jan Kirchner und Kathrin Weller geht

(mehr …)

Von |25. November 2020|

Social Media Recruiting: Im Gespräch mit Prof. Dr. Tim Weitzel

Social Media Recruiting gestern, heute und morgen so lautet die Überschrift des Vorwortes von Prof. Dr. Tim Weitzel in der 4. komplett überarbeiteten Auflage des Praxishandbuch Social Media Recruiting. Prof. Dr. Tim Weitzel ist Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und Dienstleistungen an der Uni Bamberg und Gründer sowie Leiter des Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS). Seit achtzehn Jahren erarbeitet er jährlich in Unternehmens- und Kandidatenstudien die Trends in der Personalbeschaffung. Über 4.000 Unternehmen und über 130.000 Bewerber haben bisher daran teilgenommen.

Hier finden Sie ein Interview zur Neuerscheinung, das Herausgeber und Autor Ralph Dannhäuser mit Prof. Dr. Tim Weitzel zu seinem Vorwort und einem Gast-Interview im Buch geführt hat.

Auszug aus dem Vorwort von Prof. Dr. Tim Weitzel: 

Social Media Recruiting gestern, heute und morgen
„Social Media“ haben in der Rekrutierung in den letzten zehn Jahren einen Sprung von ungeliebtem Technik-Thema zu unverzichtbarem Werkzeug der Bewerberkommunikation gemacht. Nach anfänglicher Skepsis zeigte sich bald, dass ein professionelles Social-Media-Engagement ein mächtiges Tool im War for Talents sein kann, wenn es richtig eingesetzt wird. Viele Vorreiter, die auch in diesem Buch ihre Erfahrungen teilen, haben geholfen, dass wir heute ein realistisches Bild und gute Kenntnis der Erfolgs- und Scheiter-Faktoren von Social Media Recruiting haben. Vieles hat sich in den letzten zehn Jahren geändert, von den konkreten Plattformen und Kanälen bis zu Einsichten, was Social Media wirklich bedeuten und wie Mitarbeiter und Kandidaten mit ihnen umgehen können. Unsere jährlichen Unternehmens und Kandidatenstudien am Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) an der Uni Bamberg zusammen mit Monster zeigten, dass das „Web 2.0“ bereits 2009 ein Recruiting-Thema war, die meisten aber nicht viel damit anzufangen wussten. So berichtete damals fast ein Viertel der Großunternehmen von Diskussionsgruppen im Internet zu ihnen als Arbeitgeber. Gleichzeitig wusste aber die Hälfte gar nicht, ob solche Foren existierten, geschweige denn, wie damit – oder dem damals stärker als Facebook genutzten studiVZ – umzugehen sei. Es wurde bald klar, dass Social Media für die Personalbeschaffung tatsächlich wertvoll sein können, aber professionell betrieben werden müssen und umfassende Veränderungen erfordern. Als wichtige Erfolgsfaktoren für erfolgreiches Social Media Recruiting zeigten sich seitdem…..

Das komplette Vorwort finden Sie im Buch: hier klicken!

Jetzt gleich bestellen!

Biografie von Prof. Dr. Tim Weitzel

Prof. Dr. Tim Weitzel ist seit 2005 Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Informationssysteme in Dienstleistungsbereichen an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, wo er Dekan der Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik und stellv. Senatsvorsitzender war. Er ist Leiter des Centres of Human Resources Information Systems (CHRIS), das er 2002 an der Universität Frankfurt gründete und das in jährlichen Unternehmens- und Kandidatenstudien Trends, Herausforderungen und innovative Lösungen in der Personalbeschaffung sowie die Chancen von IT in Personalprozessen erarbeitet. Die CHRIS-Analysen können inzwischen auf über 4000 Unternehmensfragebögen (Großunternehmen und Mittelstand), 130.000 Kandidatenfragebögen und 80 Unternehmens-Fallstudien zurückgreifen. Aktuelle Arbeitsschwerpunkte im CHRIS-Team sind neben Digitalisierung der Personalbeschaffung und HR-Prozessmanagement vor allem Techno-Stress („dark side of IT“) und alles zum Thema IT workforce. Prof. Dr. Weitzel ist seit vielen Jahren Beirat des Queb –Bundesverband für Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting e. V. und laut „Handelsblatt“- und „Wirtschaftswoche“- Rankings einer der forschungsstärksten BWLProfessoren Deutschlands. Seine Forschungsergebnisse zu E-HR, IT- und Innovationsmanagement sowie Techno-Stress sind in 15 Fachbüchern und 200 nationalen und internationalen Fachartikeln, u. a. in „MISQ“, „JMIS“ oder der „GQ“, veröffentlicht und weltweit über 5000-mal zitiert.

XING: https://www.xing.com/profile/Tim_Weitzel/cv

Jetzt gleich bestellen!
Von |22. November 2020|

Wie kommen Ihre Stellenangebote in Social Media?

„Online-Jobportale mit Social-Media-Anbindung“ so lautet das Kapitel von Co-Autor Wolfgang Brickwedde in der 4. komplett überarbeiteten Auflage des Praxishandbuch Social Media Recruiting. Wolfgang Brickwedde ist Leiter des Institutes for Competitive Recruiting (ICR) in Heidelberg. In der HR-Szene kennt man ihn u.a. als Macher des jährlichen Gütesiegels „Deutschlands beste Jobportale“ oder z.B. von seinem HR-Newsletter Recruiting-Buzz.

Hier finden Sie ein Interview zur Neuerscheinung, das Herausgeber und Autor Ralph Dannhäuser mit Wolfgang Brickwedde zu seinem Beitrag geführt hat.

Um was es in dem Kapitel von Wolfgang Brickwedde geht  (mehr …)

Von |19. November 2020|